Janalie Greim

Mein Lieblings-Job
Ich durfte an der Imagekampagne für Baden-Württemberg der TMBW (Tourismus Marketing Baden-Württemberg) im interaktiven Part animierte GIPHY-Stickers für Instagram und Facebook sowie Basiselemente für den Dokumentationsfilm im Bereich Animation erstellen. Es hat viel Spaß gemacht, das Projekt von der Umsetzung in After Effects bis zu Veröffentlichung im externen Raum zu begleiten. Es ist toll zu sehen, dass die Sticker gerne von den Usern in den sozialen Netzwerken geteilt werden 🙂

Meine Animation „How to do your internship in time of homeoffice“ für den Social-Media-Kanal für JUNG:Kommunikation zu Beginn meines Praktikums hat mir auch viel Spaß gemacht. Ich konnte das Projekt von der Idee bis zu finalen Animation umsetzen und dadurch die Situation anderen Studenten und Praktikanten aufzeigen. Es freut mich, dass die Animation bei der Zielgruppe sehr gut angekommen ist.

Ein typischer Job
Schreddern, Geburtstagskarten entwerfen – entweder manuell oder digital – und die Küche im Blick behalten, sind neben internen Projekten und Kundenprojekten typische Jobs im Agenturalltag. Außerdem konnte ich viel im Bereich Animation lernen und eigene kleine Projekte umsetzen.

Wieder was gelernt
Das strukturierte Arbeiten, eine exakte Benennungen der Dateien, das richtige Exportieren der Dateiformate für Druck oder Web, ein gutes Zeitmanagement sowie die Kommunikation im Team ist in der Agentur sehr wichtig. Bei Projekten ist es wichtig, Entwürfe zunächst am Bildschirm zu überprüfen, Ausdrucke zu erstellen und zu prüfen und eine zweite Meinung einzuholen – vier Augen sehen immer mehr als zwei 🙂

Bitte nicht nochmal
Dieses Jahr (und ein Praxissemester in diesem Jahr) war besonders. Es war schade, dass durch die globale Pandemie der persönliche Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen in den Lockdown-Monaten nicht so stattfinden konnte, wie es normalerweise der Fall gewesen wäre.

Bestes Erlebnis
Es gibt einige Erlebnisse, die ich aufzählen kann: Das beste Erlebnis war der Drehtag für den Dokumentationsfilm für die TMBW Imagekampagne, bei dem ich als Protagonistin mitspielen durfte. Der Drehtag war an einem heißen Sommertag – trotz der Anstrengung und der Hitze sind viele schöne Filmszenen entstanden. Außerdem waren unsere internen ZOOM-Meetings am Mittwoch sehr inspirierend und lustig. Aber das beste Erlebnis ist, die umgesetzten Projekte in der Stadt oder online zusehen.

Mein Nachfolger-Tipp
Am besten viel fragen und viel kommunizieren! Wenn du keine Lösung findest oder etwas nicht verstehst ist das Team für Antworten da. Nicht jeder kann am Anfang alles, aber du lernst sehr viel Neues. Außerdem macht es auch Spaß, sich mit den Kollegen auszutauschen 🙂 Und für den Start ist es am besten, erstmal die Online-Workshops durchzugehen – hier bekommt man einen guten ersten Einblick!

Und so geht’s bei mir weiter
Nach meinem Praktikum kehre ich wieder an die HfK+G* (Hochschule für Kommunikation und Gestaltung) in Ulm zurück und setze mit neuem Wissen mein Studium in Kommunikationsdesign fort.